­
Christen in der AfD

Volker Muenz ChrAfDMein Name ist Volker Münz. Ich bin im Jahr 1964 geboren und aufgewachsen in Verden/Aller in Niedersachsen. An der Universität Hannover habe ich Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss Diplom-Ökonom studiert und anschließend in gehobenen Positionen in verschiedenen Banken gearbeitet, zuletzt als Abteilungsdirektor im Firmenkundengeschäft bei einer Großbank in Stuttgart. Mit meiner Ehefrau und unseren zwei Kindern lebe ich im Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg. Ich war bis 2019 Mitglied im Kirchengemeinderat meiner evangelischen Kirchengemeinde und Mitglied der Bezirkssynode Göppingen.

Seit März 2013 bin ich Mitglied der AfD. Ich habe den AfD-Kreisverband Göppingen und den Arbeitskreis „Christen in der AfD“ in Baden-Württemberg mitgegründet. In der Bundesvereinigung „Christen in der AfD“ bin ich stellvertretender Sprecher.

In einer sich immer schneller ändernden Welt ist eine Rückbesinnung auf Werte, Institutionen und Traditionen, die unsere Gesellschaft zusammenhalten, wichtiger denn je. Ich setze mich für eine Politik auf christlich-konservativer Grundlage ein. Wir benötigen Vernunft statt Ideologie, Verantwortung statt Wunschdenken.
Ich möchte, dass unsere Kinder und Enkel auch zukünftig in Frieden und Wohlstand leben können. Wir müssen als Politiker verantwortungsethische - und nicht gesinnungsethische - Antworten auf die vielfältigen Probleme und Herausforderungen finden und umsetzen. Dabei müssen wir insbesondere die langfristigen Folgen unseres Handelns oder Nichthandelns im Blick haben.

Seit 2017 bin ich Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Hier bin ich Mitglied des Haushaltsausschusses und kirchenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion. Außerdem bin ich stellvertretender Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe.

Näheres erfahren Sie auf meiner Internetseite:
http://www.volker-muenz.de/

Mit Volker Münz Kontakt aufnehmen:
Kontaktseite

 

 

Ich heiße Ulrich Oehme und bin 60 Jahre alt.

Ich bin in erster Ehe glücklich verheiratet und habe zwei Kinder und erfreue mich der wachsenden Schar meiner Enkelkinder.

1985 absolvierte ich die TU Bergakademie Freiberg als Dipl.-Ing. für Metallurgie- und Werkstofftechnik. Seit 1990 bin ich selbständiger Versicherungsmakler.

Zum Glauben habe ich leider erst spät gefunden. 2004 erhielt ich meine Taufe und Erstkommunion in der römisch-katholischen Kirche St. Antonius in Chemnitz.

Die schleichenden Veränderungen unserer Gesellschaft seit Mitte der 90er Jahre bewirkten, dass ich mich seit 2010 politisch betätigte. Sorgen bereiteten mir die Entwicklungen im Lebensschutz, der inneren Sicherheit und der europäischen Union.

Seit der Gründung der AfD im Jahre 2013 engagiere ich mich im Landesverband Sachsen und hatte verschiedene Funktionen inne. Seit 2017 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestags. In diesem bin ich Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Im Gesundheitsausschuss bin ich Stellvertreter sowie Mitglied der deutschen Delegation am Europarat in Strassburg.

Mit Ulrich Oehme Kontakt aufnehmen:
Kontaktseite

 

 

 

 

Ich heiße Andreas Friedrich, bin 65 Jahre alt und evangelisch-freikirchlich.

Geboren bin ich in Berlin, bin seit 1987 verheiratet und lebe mit meiner Frau in der Nähe von Karlsruhe, und wir haben eine studierende Tochter.

Beruflich bin ich Elektroingenieur, habe aber meine Erwerbstätigkeit vor einiger Zeit zugunsten des aktiven "Unruhestands" beendet.

Im Jahre der Gründung der "Alternative für Deutschland" bin ich in diese Partei eingetreten und gehöre dem Kreisverband Karlsruhe-Land an, wo ich auch bis zum Frühjahr 2019 im Vorstand war. Bei den Wahlkämpfen habe ich immer aktiv im Straßeneinsatz mitgewirkt.

Ich war Gründungsmitglied im "Pforzheimer Kreis" und habe von dort aus aktiv bei der späteren Gründung der Bundesvereinigung Christen in der AfD (ChrAfD) mitgewirkt, wo ich bis heute im     Vorstand bin. Ebenfalls war ich Gründungsmitglied des ChrAfD-Regionalverbands Süd, wo ich auch bis heute im Vorstand bin. Meine beruflichen Erfahrungen kann ich bei ChrAfD sehr gut nutzen, indemich z. B. für alle technischen Angelegenheiten zuständig bin - von den E-Mail-Verteilern bis zur ChrAfD-Homepage und den damit auch zusammenhängenden IT-Sicherheitsfragen.

Als Christ setze ich mich für Israel und die Juden ein und habe mit großer Freude miterleben dürfen, wie es im Jahre 2018 dann zur Gründung der Bundesvereinigung Juden in der AfD (JAfD) kam.

Theologisch interessiere ich mich besonders für biblische Heilsgeschichte, Prophetie und Endzeitfragen. Ich interessiere mich auch für Philosophie, und darin insbesondere für Wissenschafts- und Erkenntnistheorie.

Mit Andreas Friedrich Kontakt aufnehmen:
Kontaktseite

 

 

Mein Name ist Angela Christin Kunder. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Unser Lebensmittelpunkt liegt in Südhessen.

Nach meinem Studium der Musik und Pädagogik, mit Stationen in München, Salzburg und London, eröffnete ich mit Unterstützung der hessischen Frauenförderung 1999 ein eigenes Bildungsinstitut an der Bergstraße.
 
Aus tiefer Sorge um die Entwicklungen in unserem Land trat ich im Frühjahr 2013 in die neugegründete AfD ein und half in verschiedenen Ämtern und Positionen bei der Aufbauarbeit der jungen Partei mit.
Schon früh würde mir als gläubige Christin klar, dass es innerhalb der AfD andere Christen geben musste, die meine Anliegen teilten.
2014 lernte ich auf einem Parteitag Mitglieder des Pforzheimer Kreises kennen und engagierte mich fortan bei der Gründung und Etablierung der Christen innerhalb der AfD.
Die konstituierende Sitzung zur offiziellen „ChrAfD“, also Christen in der AfD, war dann Ende 2015 in Darmstadt. Ich erinnere mich noch gut an die Namenssuche für unsere Vereinigung.
 
Im Jahr 2017 erlaubte mir dann zeitlich auch mein privates und berufliches Umfeld, im ChrAfD- Bundesvorstand mitzuwirken.
 
Ich glaube, dass Gott Männer und Frauen braucht und sucht, die sich in einer von Gottes Geboten abfallenden Gesellschaft für Ihn und Seine guten Gesetze einsetzen und Ihm dienen wollen.
Christliche Politik ist für mich inzwischen kein abstrakter Begriff mehr, sondern immer wieder, zwischen Hoffnung und Rückschlag, gelebte Überzeugung und Notwendigkeit.

Mit Angela Christin Kunder Kontakt aufnehmen:
Kontaktseite

 

 

Ich heiße Michael Adam, bin 56 Jahre alt und römisch-katholischer Christ.

Geboren bin ich in Trier, Rheinland-Pfalz. Seit 1997 bin ich verheiratet und lebe mit meiner Frau in Berlin. Wir haben drei Kinder.

An der Universität Trier habe ich Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft studiert und promovierte mit einem europarechtlichen Thema an der Universität Potsdam.

Nach 18 Jahren Tätigkeit in der Energiewirtschaft arbeite ich als selbständiger Rechtsanwalt in Berlin.

Vor allem der nachlassende politische Widerstand des bürgerlichen Lagers gegen eine zunehmende Vergemeinschaftung von Schulden innerhalb der EU veranlasste mich 2016, in die AfD einzutreten. Seit Ende 2017 bin ich Bezirksvorsitzender der AfD in Berlin-Pankow und seit 2018 Landesjustiziar im Landesvorstand Berlin. Für die AfD kandidierte ich im Mai 2019 für das Europäische Parlament.

Als Mitglied eines päpstlichen Ordens setze ich mich privat für die Wahrung der Interessen und vor allem das Überleben der Christen im Heiligen Land ein. Als Mitglied der Christen in der AfD sehe ich mich in der Verantwortung vorzuleben, dass christliches Bekenntnis und Mitgliedschaft in der AfD keinen Widerspruch bedeuten. Im Gegenteil setzt die Bewahrung der Identität des christlichen Abendlandes, der sich die AfD verpflichtet fühlt, ein vertieftes Verständnis der christlichen Werte voraus.

Mit Dr. Michael Adam Kontakt aufnehmen:
Kontaktseite

 

 

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
­